Schleimhaut-
veränderungen

Kleiner Eingriff zur Sicherheit:
Die operative Entfernung von Schleimhautveränderungen

Schleimhautveränderungen lassen sich häufig durch eine rein äußerliche Diagnose nicht abschließend beurteilen. Ob die spezifische Schleimhautveränderung völlig harmlos ist, klärt letztlich nur die genaue Untersuchung des Gewebes. Dafür wird das Areal chirurgisch entfernt und einem Histopathologen zur mikroskopischen Klärung überstellt.

Der in der Regel relativ kleine Eingriff wird üblicherweise schmerzfrei in örtlicher Betäubung durchgeführt. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Patienteninformation:

www.mkg-chirurgie.de
Die Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG)
ist der Gesamtverband aller Fachärzte für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.